MG 8971

Lach mal wieder

Was ich an meiner Arbeit liebe? Jeden Tag gibt es etwas zu lachen. Ich lade Sie ein, mit mir gemeinsam zu schmunzeln oder herzhaft zu lachen. Hier kommen einige Sprüche aus meinem Alltag – allesamt aus Kindermund in meiner Praxis.

In der Logopädie arbeiten wir an konkreten Themen, z.B. üben wir den Dativ:
"Der Mann gibt dem Hund 2 Wüzchen, Wötchen, Wözchen, ach, 2 Wuascht." "Der Pfarrer gibt dem Kind die Antwort."

Oder wir üben das Bilden zusammengesetzter Hauptwörter:
"Fuß - na, da fehlt doch der Pilz, ist doch klar!“  "Baum – Baumarkt"

Es geht viel um das Hören, z.B. um die Unterscheidung von /t/ und /k/: Logopädin:
"Gehört Tafel zu /t/ oder /k/?"  "Die Tafel gehört Frau V." (Lehrerin des älteren Bruders)

Auch mit dem Schlucken beschäftigen wir uns:
"Ich strecke nicht die Zunge raus – ich mache Logopädie."
Kind hat 3 kleine Wackelpuddinge für die Schlucktherapie dabei: "Einer ist für mich, einer für Dich und wer isst den 3.? Der ist für Gott.....ach, der isst bestimmt nur gesunde Sachen."

Die Kinder beschäftigen oft organisatorische Fragen und Abläufe:
Junge, auf dem Heimweg von der Logopädie: "Mama, warum heißt Frau Lange Frau Lange, wenn die Stunde immer so schnell vorbei ist?"
"Bist Du der Bestimmer hier?"
Kind möchte, dass die Mutter bei der Therapie mit dabei ist und nicht in die Stadt gehen soll: "Nachher verläufst Du Dich noch und findest nicht zurück.“
Ein Junge versteckt sich im Wartezimmer vor der Logopädiestunde. Zu einem anderen Mädchen sagt er: "Versteck Dich doch auch.“ Das Mädchen: "Ich muss mich nicht verstecken, meine Logopädin ist lieb.“
"Gewinnen ist nicht so toll.“ Logopädin: "Aber auch ganz schön“. "Ne, dass man lebt, das ist das Wichtigste und dass man gesund ist.“
"Jetzt sind Ferien, jetzt musst Du auch mal Ruhe haben."
"Ich hab Dich reingelogen."

Manchmal gibt es Komplimente:
"Es gibt einfach keine so gute logopädische Praxis wie Du."
"Ich bin echt lieb auf Dich, Frau Lange."

Und ansonsten geht es so um dies und das im Gespräch:
Logopädin: "Was gab es denn im Kindergarten zum Mittagessen?" "Fisch – freitags gibt es Fisch und dann Logopädie".
"Da hat ein Eis umsonst gekostet."
"Nächstes Jahr wird es noch wärmer." Logopädin: "Warum?"  "Wegen der Erderwärmung."
"Der ist eine Konifere auf seinem Gebiet" (gemeint war Koryphähe)
"Läuft wie geschmiert Brot."
"Dann haben sie gemessen: Verstecktes Fieber hatte sie."
Logopädin:"Du bist so braun, das liegt bestimmt an Eurem Pool.“  "Ne, an der Sonne.“
"Du hast doch auch ein T-Shirt mit Paletten.“ Gemeint waren Pailetten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen